Bundestag - Bundesrat

5000 neue Stellen in Gesundheitsämtern - wie wollen Bund und Länder das schaffen?

Die Initiative des Bundes und der Länder für mindestens 4 Milliarden Euro insgesamt 5000 neue Stellen in der Gesundheitsverwaltung zu schaffen, stößt bei den Akteuren des Gesundheitswesens gleichermaßen auf Zustimmung sowie vielfach auch auf Skepsis. Die Verbände der Ärteschaft und Heilberufe fragen sich, wo man das nötige Personal beschaffen wolle, da ja bereits die bestehenden offenen Stellen in der Versorgung nicht zu besetzen seien.

Noch kein INSIDER?
Abo abschließen und direkt weiterlesen!

Entscheider in der Gesundheitspolitik sichern sich durch den sgp INSIDER den entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Wir liefern Ihnen einen perfekten Überblick über den aktuellen Gesundheitsmarkt, Impulse für Ihr zukünftiges Handeln und die notwendige Wissensbasis für Ihre wichtigesten Entscheidungen.

Jetzt Abo abschließen