Gesundheitsforschung

Bewerbungsstart für den vdek-Zukunftspreis 2020

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) lässt bei seinem diesjährigen Zukunftspreis der Phantasie der Bewerber freien Lauf. Unter dem Motto „Zukunftswerkstatt Gesundheitswesen“ sind alle guten Ideen, Denkanstöße, Projekte und Konzepte für eine zukunftsfähige und praxisnahe Gesundheitsversorgung gesucht.

Der vdek sucht Ideen für die Gesundheitsversorgung von morgen. Das kann ein bestehendes Best-Practice-Projekt aus dem Bereich Prävention sein, eine innovative Idee für die Digitalisierung in der ambulanten Pflege oder eine wissenschaftliche Untersuchung zur Reform von Gesundheitsberufen. Willkommen sind alle Ansätze, die die Versorgung verbessern, insbesondere mit dem Blick auf eine älter werdende Gesellschaft. Für die besten Einreichungen ist ein Preisgeld von insgesamt 20.000 Euro ausgelobt.

Mehr Wissen - bessere Entscheidungen!

Wir bieten Ihnen noch mehr! Werden Sie Insider und nutzen Sie unser Netzwerk zu Ihrem Vorteil. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung im Gesundheitssektor durch aktuelle Informationen, ausführliche Analysen und treffen Sie künftig fundiertere Entscheidungen!
Jetzt Abo abschließen >

Über die Preisvergabe entscheidet eine prominent besetzte Jury, bestehend aus:

  • Uwe Klemens (Juryvorsitz), ehrenamtlicher Verbandsvorsitzender des vdek/Mitglied der Sozialen Selbstverwaltung beim vdek
  • Prof. Dr. Attila Altiner, Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin der Universitätsmedizin Rostock
  • Anke Fritz, Klinikdirektorin Celenus Klinik Carolabad, Versichertenvertreterin in der Sozialen Selbstverwaltung bei der KKH
  • Dr. Regina Klakow-Franck, Stellvertretende Leiterin des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG)
  • Dr. Monika Schliffke, Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein
  • Prof. Dr. Claudia Schmidtke, Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten
  • Christian Zahn, Präsident der Association Internationale de la Mutualité (AIM).

Interessenten können ihre Bewerbungen bis zum 19. April 2020 einreichen an: Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek), Abteilung Ambulante Versorgung, Stichwort „vdek-Zukunftspreis 2020“, Askanischer Platz 1, 10963 Berlin.