Foto: Jürgen Fälchle - stock.adobe.com

Gesundheits-IT

Ersatzkasse tritt Hamburger eRezept-Projekt bei

Die Hanseatische Krankenkasse (HEK), die dem Verband der Ersatzkassen (vdek) angehört, ist dem Pilotprojekt der Techniker Krankenkasse (TK) zum elektronischen Rezept (eRezept) beigetreten.

Das eRezept wird derzeit im Raum Hamburg-Wandsbek erprobt. Um ein elektronisches Rezept einzulösen, zeigen Versicherte einen QR-Code auf dem Smartphone vor, den sie über die Arztpraxis erhalten haben. In der Apotheke wird der Code gescannt, dann kann das Medikament ausgegeben werden. Der Übertragungsweg ist Ende-zu-Ende verschlüsselt und die Rezeptdaten liegen dezentral in der Arztpraxis, bis sie in der Apotheke abgerufen werden. Das Pilotprojekt läuft noch bis ins Jahr 2020.

Die TK entwickelt das eRezept gemeinsam mit den Technikpartnern LifeTime GmbH und dem Software-Dienstleistungsunternehmen König IDV GmbH. Partner sind außerdem die Privilegierte Adler Apotheke in Hamburg-Wandsbek und das Diabetes Zentrum Wandsbek.