Aktuelle Studien

PinaL-Studie: Was wir von der Pflege in anderen Ländern lernen können

Mehr Investitionen in Aus- und Weiterbildung, erweiterte Verantwortungsbereiche jenseits von Delegation sowie Stärkung der Selbstorganisation sind Schlüsselfaktoren für Attraktivität des Pflegeberufs und Sicherung der Versorgungsqualität - so die Ergebnisse einer Studie im Auftrag der Stiftung Münch, in der die Situation der Pflege in Großbritannien, den Niederlanden, Schweden und Kanada untersucht worden ist. Pflegeheime können zu Innovationszentren werden. In der KAP finden diese Erkenntnisse aber noch keine wahrnehmbare Berücksichtigung.

Noch kein INSIDER?
Abo abschließen und direkt weiterlesen!

Entscheider in der Gesundheitspolitik sichern sich durch den sgp INSIDER den entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Wir liefern Ihnen einen perfekten Überblick über den aktuellen Gesundheitsmarkt, Impulse für Ihr zukünftiges Handeln und die notwendige Wissensbasis für Ihre wichtigesten Entscheidungen.

Jetzt Abo abschließen