Foto: Harry Vorsteher

Ärzte

Starke Rückgänge bei Fallzahlen und Umsätzen – KVNO beschließt neuen HVM

Die Delegierten der Vertreterversammlung (VV) der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein haben in ihrer Sondersitzung, die erneut in Form einer Videokonferenz stattfand, für einen geänderten Honorarverteilungsmaßstab (HVM) votiert. Damit hat die VV die Voraussetzungen für den „Schutzschirm“ geschaffen, auf den sich die KV Nordrhein mit den nordrheinischen Krankenkassen verständigt hat (siehe Bericht). Die Grundlage für die erfolgreichen Verhandlungen bildete das „COVID 19-Krankenhausentlastungsgesetz“.

Noch kein INSIDER?
Abo abschließen und direkt weiterlesen!

Entscheider in der Gesundheitspolitik sichern sich durch den sgp INSIDER den entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Wir liefern Ihnen einen perfekten Überblick über den aktuellen Gesundheitsmarkt, Impulse für Ihr zukünftiges Handeln und die notwendige Wissensbasis für Ihre wichtigesten Entscheidungen.

Jetzt Abo abschließen