Namen + Nachrichten

Wolfgang Ollig wird neuer STADA-Finanzvorstand

Der Aufsichtsrat der STADA Arzneimittel AG hat Wolfgang Ollig mit Wirkung zum 1. Februar 2020 zum Finanzvorstand des Konzerns berufen. Er folgt auf Mark Keatley, der 2017 zu STADA kam. Mark Keatley hat sich aus persönlichen Gründen entschieden, sein Amt als Finanzvorstand niederzulegen.

Wolfgang Ollig (Foto), der an der Universität Regensburg summa cum laude in Betriebswirtschaftslehre promoviert hat, verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung als Konzern-Finanzvorstand in verschiedenen Branchen, unter anderem in der Medizin- und Automobilindustrie. Er arbeitete auch mehrere Jahre bei McKinsey und betreute dort globale Industriekunden. Zuletzt war Ollig für WSA, A.S. Dänemark mit Sitz in Singapur tätig. WSA, A.S. Dänemark ist mit über 10.000 Mitarbeitern tätig in der Herstellung von Hörgeräten. Zuvor war Ollig 10 Jahre als Konzern-Finanzvorstand bei Hella KGaA Hueck & Co.

Mehr Wissen - bessere Entscheidungen!

Wir bieten Ihnen noch mehr! Werden Sie Insider und nutzen Sie unser Netzwerk zu Ihrem Vorteil. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung im Gesundheitssektor durch aktuelle Informationen, ausführliche Analysen und treffen Sie künftig fundiertere Entscheidungen!
Jetzt Abo abschließen >

"Mit seinen fundierten Kenntnissen beim Steuern aller finanziellen Aspekte eines globalen Konzerns mit breitem Portfolio sowie seiner Leidenschaft und hoher Glaubwürdigkeit wird Wolfgang dazu beitragen, den Wachstumskurs von STADA weiter zu beschleunigen", sagt STADA-CEO Peter Goldschmidt.